Aktuell

16.04.2018

Drei neue Münchner Turmschreiber berufen

Eine Kinderbuchautorin, die mit ihren magischen Geschichten ein Millionenpublikum erreicht und zwei herausragende und preisgekrönte Poetry Slammer sind die Neuzugänge bei den Münchner Turmschreibern. Mit Margit Auer, Christian „Bumillo“ Bumeder und Alex Burkhard ist die renommierte süddeutsche Literatenvereinigung um drei ungemein aktive Künstler gewachsen, die durch ihre Literatur, aber auch ihre Bühnenpräsenz bereits jede Menge Fans erreicht haben.

„Wir freuen uns sehr über diesen frischen, dynamischen Zuwachs,“ erklären die Präsidiumsmitglieder Jürgen Kirner, Wolfgang Oppler und Melanie Arzenheimer. Die Kinderbuchautorin und die Poetry Slammer stünden dabei auch für die literarische Vielfalt in Bayern, die sich nun auch immer mehr in der Zusammensetzung der Turmschreiber wieder finden solle. „Alle drei sind außerdem ganz nah an ihrem Publikum. Von der Lesung in der Straßenbahn bis zum Slam im Museum ist alles möglich. Diese Begeisterung für Texte, für Geschichten, für den kunstvollen Umgang mit der Sprache ist eine wunderbare Bereicherung für eine Schriftstellervereingung.“