Aktuell

11.12.2013

Poetentaler 2014

Die neuen Träger des Poetentalers: Miroslav Nemec, Asta Scheib, Gisela Schneeberger, Traudl Siferlinger und Udo Wachtveitl Die diesjährige Vergabe der Poetentaler findet am Sonntag, den 26.Oktober, um 19.00 Uhr im Münchner Künstlerhaus statt. Bekannte Turmschreiber wie Melanie Arzenheimer, Josef Brustmann, Gerd Holzheimer und Michaela Karl wirken im Programm mit, außerdem Jürgen Kirner und die Couplet-AG.  ▸ weiterlesen 

 

11.12.2013

Ja so samma!

Unter diesem Titel zeigt das Markus Wasmeier Freilichtmuseum im Lukashof vom 10. Mai bis 09. Juni 2014 Zeichnungen des Karikaturisten und Münchner Turmschreibers Franz Eder. Zu sehen sind dort seine Cartoons über Bayern, aber auch seine Bilder von König Ludwig und seine Porträt-Serien bayerischer Politiker, Schriftsteller und Volkssänger. Das Museum ist geöffnet, außer montags, täglich 10-17 Uhr, auch am Pfingsmontag. Markus Wasmeier Freilichtmuseum, Brunnbichl 5, 83727 Schliersee-Neuhaus
 ▸ weiterlesen 

 

11.12.2013

kraah GICKERL kraah kraah

Josef Wittmann hat ein „literarisch-musikalisches Gehörspiel in drei Schweifen“ herausgebracht. Unter dem Titel „kraah GICKERL kraah kraah“ enthält der Band des Münchner Turmschreibers eine Reihe neuer Gedichte sowie ältere aus dem zuletzt erschienenen Buch „Bluadige Gams“. Das eigentliche Ereignis aber ist die beigefügte CD, auf der Wittmann als temperamentvoller, von Gefühlen der Wut, des Schmerzes und der Liebe zerrissener Interpret seiner Texte auftritt. Die in der neuesten bayerischen Literatur einzigartige Lesung wird durch Hammerling (alias Fritz Mosshammer und Erwin Rehling) zu einem lautmalerischen Wort- und Klangfestival, das Orffsche Dimensionen annimmt.  ▸ weiterlesen 

 

11.12.2013

Holzheimers magische Touren: Poetisches Dublin 19.06. bis 22.06.2014

Dublin ist eine Stadt für das Herz – und zugleich für die Poesie. Die UNESCO-Literaturstadt dürfte so ziemlich den einzigen Feiertag der Welt begehen, der seine Herkunft einem Roman verdankt: den Bloomsday, benannt nach dem Helden des Romans „Ulysses“ von James Joyce. Gerd Holzheimer, der Münchner Turmschreiber, hat das inhaltliche Programm dieser Literaturreise entworfen und führt die Reiseteilnehmer. Seine zentrale Frage dabei: Wie kann es in einem so grundkonservativen Land wie Irland zu so einem Aufbruch in die literarische Moderne kommen?  ▸ weiterlesen 

 

11.12.2013

Vier neue Turmschreiber

Für eine Aufnahme in den Kreis der Münchner Turmschreiber kann man sich nicht bewerben, auch wenn das viele gerne tun würden. Wer Turmschreiber (oder Turmschreiberin) werden will, braucht dazu die Fürsprache mindestens eines anderen Turmschreibers (einer anderen Turmschreiberin). Dann wird darüber  - manchmal heftig – diskutiert und anschließend gewählt. ▸ weiterlesen 

 

11.12.2013

Dr. Bernhard von Gudden, der Gutachter König Ludwigs II.

Alfons Schweiggert: Ausstellung im Kloster Benediktbeuern: Dr. Bernhard von Gudden, der Gutachter König Ludwigs II. Der Mann, der mit Ludwig II. starb.  Über den bis heute umstrittenen Gutachter König Ludwigs II. können sich Besucher von Mitte Mai bis Mitte Juli 2014 in der Ausstellung „Dr. Bernhard von Gudden, der Gutachter König Ludwigs II.“ im Maierhof des Klosterns Benediktbeuern umfassend informieren. Es ist die erste Ausstellung über den Psychiater seit seinem rätselhaften Tod 1886, den er zusammen mit Ludwig II. im Starnberger See fand. Die Ausstellung wurde vom Turmschreiber Alfons Schweiggert kuratiert und organisiert.  ▸ weiterlesen 

 

04.12.2013

Neues aus dem Fraunhofer

Die literarisch-satirisch-musikalischen Frühschoppen im Theater im Fraunhofer (Fraunhoferstraße 9, während des Winterhalbjahres jeden ersten Sonntag im Monat um 11.00 Uhr) haben einen legendären Ruf in der Münchner Kleinkunstszene. Gastgeber und Moderator ist der Turmschreiber Helmut Eckl. Über die aktuellen Frühschoppen-Programme informiert seine Homepage www. helmut-eckl.de. Am 2. Februar 2014 ist beispielsweise die Gruppe „Riscant“ mit witzigen, amüsanten Theaterliedern über Liebe, Leben und Heldentum zu Gast bei Eckl. Und am 6. April führt die Künstlervereinigung Kaleidoskop das Programm des unvergessenen Turmschreibers Werner Schlierf „Schwabinger Boulevard“ auf. ▸ weiterlesen