Unsere Autoren


Thomas Grasberger

Thomas Grasberger, Jahrgang 1964 – geboren und aufgewachsen im oberbayerischen Wallfahrtsort Altötting. Er war nie Ministrant, sehr wohl aber Kriegsdienstverweigerer. Nach dem Studium der Politikwissenschaft, Philosophie und Geschichte in München und Bangkok/Thailand besuchte er die Deutsche Journalistenschule in München. Einige Jahre war er Kultur-Redakteur bei der Münchner Abendzeitung. Seither schreibt er für den Bayerischen Rundfunk, vor allem Radio- Features und Reportagen auf Bayern 2. Als Buchautor hat er unter anderem die „Gebrauchsanweisung für München“ und eine bayerische Trilogie verfasst, die das Wesen der bayerischen Seele zu ergründen versuchen: "Grant. Der Blues des Südens", "Stenz. Die Lust des Südens" und "Flins. Das Geld des Südens". 2017 wurde Thomas Grasberger mit dem Ernst-Hoferichter-Preis ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Frau und den beiden Söhnen in der Münchner Maxvorstadt.